prof. kilian stauss
dipl.-designer
dwb


tattenbachstraße 16
80538 münchen
fon +49 (0) 89 21 57 88 62
fax +49 (0) 89 21 57 88 63
stauss@processform.de
www.processform.de

blog

28. Juli 2017

Gestaltungswettbewerb »Erinnerungstafeln und -stelen für die Todesopfer des nationalsozialistischen Terroregimes«:
Mit der heutigen Nachricht auf www.bild.de mit dem Titel »München gedenkt auf Augenhöhe – kein Rumgestolper mehr mit den Stolpersteinen« durften wir erfahren, anscheinend mit unserem Beitrag Wettbewerbsgewinner für den Wettbewerbsteil der Einzelgedenkelemente zu sein. Dies freut uns natürlich. Eine offizielle Aussage der Auslober bzw. der Jury liegt uns allerdings noch nicht vor.

Artikel der Bild-Zeitung »München gedenkt auf Augenhöhe – kein Rumgestolper mehr mit den Stolpersteinen«

22. Mai 2017
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

Triebwerk München Prototypen Beschilderung: Nachdem wir das neue Corporate Design des »Triebwerks München«, dem ehemaligen Bahnausbesserungswerk Neuaubing, gestalten durften, das Image-Buch veröffentlicht ist und die Webseite online steht, wurden nun die ersten Prototypen der Beschilderung auf dem Gelände montiert. Wir danken der Firma Moedel in Amberg für Produktion, Lieferung und Montage!

Buch Triebwerk
Webseite Triebwerk

10. Mai 2017
Bild 1 von 4
Bild 2 von 4
Bild 3 von 4
Bild 4 von 4

Ausstellung Villa Stuck »Private Confessions« Finnisage:
Die Ausstellung »Private Confessions« war ein großer Erfolg! Über 2 Monate wurde die Ausstellung »Private Confessions« in der Villa Stuck in München gezeigt, die Zeichnungen von Schmuckkünstlerinnen und -künstlern zum Thema hatte. Eben nicht die erwarteten Entwurfsskizzen zur Vorbereitung der Produktion wurden gezeigt, sondern Auseinandersetzungen zu Farbe, Form, Proportion und Material in gleicher Weise wie zu Körperlichkeit, Geschlecht und Gesellschaft. Die Aufgabe von stauss processform war es, für diese meist zweidimensionalen Arbeiten – die eigentlich nie das Atelier verlassen und ausgestellt werden sollten – eine würdige und spannende Präsentationsform zu finden. Neu entwickelte Tische sorgten für eine Beleuchtung von unten auf die auf Drahtbügeln mit Magneten schwebend montierten Exponate. Das erzeugte Streiflicht stellte Material, Farbe und Oberfläche vor anthrazitem Hintergrund deutlich heraus. Wir bedanken uns bei den Auftraggebern, der Kuratorin Ellen Maurer Zilioli sowie dem hervorragenden Bau- und Aufbau-Team der Villa Stuck!

Ausstellung Villa Stuck »Private Confessions«

05. Februar 2017
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

»Deutscher Ziegelpreis 2017« Ausstellungseröffnung: Data Base Publishing mal vom Endprodukt her betrachtet: Nach über 9 Monaten Konzeptions-, Gestaltungs- und Programmierarbeit kam es am Freitag zum Roll Out und die Ausstellung zum »Deutschen Ziegelpreis 2017« im Baureferat München wurde eröffnet. Unsere Leistungen waren: Entwicklung der Datenbank, der Online-Eingabemaske für die Teilnehmer, der Exporte für die interaktive Jury-Sitzung nach Anmeldeschluß, der automatisch aus der Datenbank zu befüllenden Plakatlayouts für die Ausstellung und der responsiven Webseite. Wir wünschen der Wanderausstellung und dem Publishing-System viel Erfolg!

Datenbank »Deutscher Ziegelpreis«

20. September 2016

Gestern wurden – bei zugegebenermaßen suboptimalem Wetter mit Wind und Regen – die Prototypen zum neuen Leit- und Orientierungssystem der Hochschule München aufgestellt. Nach 12 Monaten theoretischer Arbeit in Grundlagenermittlung, Recherche, Vorentwurf und Entwurf freuen wir uns über die ersten realen Ergebnisse!

Herstellung Prototypen Leit- und Orientierungssystem:
Schilderfabrikation Moedel GmbH, Amberg

»Hochschule München Prototypen«

08. April 2016

Am 25.02.16 hatte ich das Vergnügen, von Jian Jun Xie und Fabian Furrer von der Dongdao Creative Branding Group, Beijing, interviewt zu werden. Das Interview fand anläßlich der Munich Creative Business Week (MCBW 2016) in der Pinakothek der Moderne statt. Beide Herren anschließend durch die Neue Sammlung führen zu dürfen, war mir eine große Freude und ich konnte dort auf die Bedeutung dieser Sammlung und die Geschichte des Design in Bayern hinweisen.

21. März 2016
Bild 1 von 5
Bild 2 von 5
Bild 3 von 5
Bild 4 von 5
Bild 5 von 5

Wohl niemand in Deutschland besitzt soviel Expertise, Erfahrungen und Kontakte zum Thema »skandinavische Einrichtung« wie Rainer Tellmann in München. Zum Standortwechsel von Rainer Tellmann nach Höhenkirchen durfte stauss processform das Kommunikationskonzept erarbeiten, in dessen Rahmen auch der gesamte Warenbestand von uns photographiert wurde. Das Sortiment ist in dieser Form an einem Ort in Deutschland wohl einmalig und beinhaltet auch Einzelstücke, seltene Prototypen und Sonderausführungen. Zu über 500 Exponaten wurden insgesamt über 3500 Photos erstellt und in einem über 400 Seiten starken Katalog der Öffentlichkeit präsentiert. Wir wünschen Rainer Tellmann viel Glück und Erfolg an seinem neuen Standort in Höhenkirchen-Siegertsbrunn!

processform.de/projekte/graphic-design/rainer-tellmann-ausstellungskatalog

21. März 2016
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

Leitsystem Alte Kongreßhalle München MCBW 2016: Wenn man während der MCBW die ganze Zeit im Blaumann mit dem Schraubenschlüssel in der Hand herumrennt, um an mehreren Locations gleichzeitig aufzubauen, dann braucht man jemanden wie Heike Rost, der die Kamera anscheinend schon an der rechten Hand angewachsen ist und die sichtbar Freude hatte, das von unseren Folien magenta eingefärbte Licht in der Alten Kongreßhalle einzufangen. Liebe Heike, vielen Dank für die Bilder!

Photos: www.heikerost.com

25. Februar 2016

Das von stauss processform letztes Jahr anlässlich der MCBW entwickelte Regalsystem findet auch dieses Jahr bei der Munich Creative Business Week (MCBW 2016) Anwendung. Diesmal im Foyer der Alten Kongresshalle auf der Theresienhöhe. Wir freuen uns!

23. Februar 2016

Die von bayern design und Sarah Dorkenwald anlässlich der Munich Creative Business Week (MCBW 2016) kuratierte Ausstellung »Off the Grid« in der Alten Kongresshalle München zeigt sich vielgestaltig. 9 Projekte des spekulativen Designs regen an und provozieren abseits des Mainstream. Das von stauss processform gestaltete Ausstellungssystem bietet dabei alle Möglichkeiten der Licht- und Medienintegration sowie der Präsentation großer und kleiner Objekte sowie zweidimensionaler Exponate. Scheinperspektiven, die an die Hangars des Todessterns bei Star Wars erinnern, ziehen die Besucher an und lassen die Ausstellungskojen größer wirken.

Ausstellungsdesign »Off the Grid«
»Off the Grid« MCBW 2016 Graphic Design

22. Februar 2016
Bild 1 von 4
Bild 2 von 4
Bild 3 von 4
Bild 4 von 4

Wir freuen uns, heute in der Ausstellung »Universal Design« die von uns in Zusammenarbeit mit der Composyst GmbH und der Wittur Holding GmbH gestaltete Leichtbau-Aufzugskabine »LACE« vorstellen zu können. Diese Ausstellung, die anlässlich der Munich Creative Business Week (MCBW 2016) im Oskar-von-Miller-Forum in München gezeigt wird, präsentiert eine Vielzahl von Projekten zu dem Thema »Design für alle«. Schön, dabei zu sein.

Download »LACE Broschüre JEC Award«
»Leichtbaukabine Wittur«

08. Februar 2016

iF-Jury 2016: It was huge fun to be part of the iF-Jury again, as I was 2008 and 2012! This competition in its organization is truly one of the best in the world. Special thanks to my jury-team-partner Bruno Porto from Brazil, who combines world class competence with world class humor!

17. November 2015

Nun möchte ich mich zum Abschluß der vierten Ausstellung zum Stankowski-Preis 2015 ganz herzlich final bedanken: Bei der Stankowski-Stiftung (Werner Meyer, Dr. Ulrike Groos, Dr. Stephan von der Wiese, Dr. Ursula Zeller, Prof. Dieter Zimmer, Peter Frank, Katharina Roller und Gerlinde Röbel), bei »designxport« in Hamburg (Dr. Babette Peters), bei den Organisatoren der Munich Creative Business Week (MCBW) 2015 in München, bei Boffi München (Thilo Walkemeier und Claudia Schoder), bei der Süddeutschen Zeitung (Evelyn Vogel), bei der Kunsthalle Göppingen (nochmals Werner Meyer), bei »Weis Raum« in Innsbruck (Kurt Höretzeder, Markus Weithas, Nicola Weber, Judith Prossliner, Thomas Schrott, Florian Gapp, Matthias Triendl und Christian Lunger), bei der Naber GmbH (Hans-Joachim Naber und Martin Staaks), bei meinen Mitarbeitern im Büro (Markus Pollinger und Jonas Albrecht), bei »Constant Pro« (Constantin Kostyuk), bei Rudolf Paulus Gorbach, bei der Kösel Media GmbH & Co. KG (Klaus Schneider) für den perfekten Druck des Kataloges, beim Birkhäuser Verlag (David Marold und Angelika Heller) für das Verlegen des Kataloges, bei den vielen interessierten Besuchern und Lesern sowie – last, but definitely not least – bei meiner Familie für endlose Geduld (Kathrin, Philip und Helene) in den letzten 18 Monaten der Vorbereitung und Durchführung. Es war wirklich eine wundervolle Zeit und ich fühle mich immer noch sehr geehrt.

11. Oktober 2015

Im Oktober 2015 hat Prof. Kilian Stauss auf der Expo 2015 in Mailand einen Vortrag über Forschungsprojekte aus dem Bereich »Interior Design« und »Möbeldesign« an der Hochschule Rosenheim gehalten. In der anschließenden Podiumsdiskussion mit Frau Dr. Angelika Nollert (Die Neue Sammlung), Prof. Alessio Leonardi (Hochschule Hildesheim) und Andreas Koop (designgruppe koop) wurde über das Spezifische des Bayerischen Designs gesprochen. In der Begleitausstellung »Smart Innovation – Design from Bavaria« wurden die beiden Forschungsprojekte »Transforming Space« und »Public Design für die Energiewende« aus Rosenheim gezeigt.

Photos links: Gasparella
Photo rechts oben: Organisationskunst

19. Mai 2015

Deutscher Lichtdesignpreis 2015: Ich freue mich, daß das Projekt U-Bahnhof »Hafencity Universität« in Hamburg, welches in Zusammenarbeit von Raupach Architekten, München, pfarre lighting design, München, und der Stauss & Pedrazzini Partnerschaft, München, entstand, in der Kategorie »Verkehrsbauten« für den Preis nominiert wurde!

Photo: Kilian Stauss

27. Februar 2015

Wir freuen uns, dass die drei Projekte »Modularer Spülstein«, »Bank-Regal« und »Mülleimertrolley«, die wir für die Naber GmbH gestaltet haben, Teil der Austellung Universal Design im Oskar-von-Miller Forum anlässlich der MCBW 2015 waren. Dem Publikum hat es gefallen und wir konnten schöne Gespräche über die Zukunft der Küche führen.

»Modularer Spülstein Naber GmbH«
»Bank-Regal Naber GmbH«
»Müll-Trolley Naber GmbH«

26. Februar 2015

Heute in der Süddeutschen Zeitung im Kulturteil mit einer halben Seite, ich bin wirklich geplättet. Vielen Dank an die SZ und Evelyn Vogel für den gut recherchierten Text und den schönen Artikel!

19. Februar 2015

Ein kleiner, aber feiner Beitrag über die Plakataktion im Rahmen der MCBW 2015 mit dem Thema »Metropolitan Ideas«. Unser Plakat hängt im Zeitraum der MCBW 2015 an zwei Creative Spaces in München – also haltet die Augen offen!

14. Januar 2015

Wir freuen uns, daß die Auszeichnung mit dem Stankowski-Preis 2015 im Magazin Novum in der Ausgabe 2015/1 mit einer ganzen Seite gewürdigt wurde, und dann noch unter der Rubrik »Lieblinge«!

08. Dezember 2014
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

Die Broschüre »Tourguide Gemeinde Pöcking«, die 2011 von design stauss grillmeier, München, in Zusammenarbeit mit dem Büro SchwaigerWinschermann, München, und Dr. Rudolf Huber Media Professionals, Augsburg, 2011 gestaltet wurde, ist in die zweite, veränderte Auflage gegangen! Seit 2011 ist dieses Produkt mit dem Konzept eigens gestalteter Gemeindekarten ein Erfolgsmodell für die Gemeinde am Starnberger See.

Die zweite Auflage ist in der Projektgemeinschaft
von stauss processform, München,
SchwaigerWinschermann, München, und
Dr. Rudolf Huber Media Professionals, Augsburg,
entstanden.

27. Oktober 2014

Anlässlich der Industrial Design Week in Tai Cang hat Prof. Kilian Stauss einen Vortrag gehalten. Thema waren die Besonderheiten des bayerischen Industrial- und Product-Design im internationalen Vergleich.

19. September 2014

Wir laden herzlich ein zum
Werkstattgespräch 1 des
Deutschen Werkbundes Bayern.

30.09.2014, 19.30 Uhr

Um Antwort wird gebeten.

stauss processform
Prof. Kilian Stauss
Tattenbachstraße 16
80538 München
stauss@processform.de

19. August 2014

Ein Besuch der von Stauss & Pedrazzini in Projektgemeinschaft mit Raupach Architekten, München, und pfarré lighting design, München, gestalteten U-Bahnhaltestelle »Hafencity Universität« in der Speicherstadt Hamburg zeigt die hohe Attraktivität dieses Ortes: Obwohl oberirdisch im Viertel überall noch Baustelle ist, fahren Scharen von Touristen mit der U-Bahn zu dieser (aktuellen) Endhaltestelle, um den Raum, das Licht und die Lichtcontainer zu bewundern. Jeder zückt eine Kamera. So auch wir letzte Woche für Photos und Video. Viel Spaß damit!

21. Juli 2014

Prof. Kilian Stauss hat als Referent auf der Turn 2014 Design Conference einen Vortrag über Leit- und Orientierungssysteme gehalten. Der Konferenztag widmete sich allein dem Thema »Orientierung«.

weitere Referenten:

Ruedi Bauer
Gerd Fleischmann
Peter Gorgels
Martina Grabovsky
Simone Heißel
Dennis Hlynsky
Hans Abu Sanmiguel
Martin Summ

24. Juni 2014

Kilian Stauss wird Preisträger der Stankowski-Stiftung 2014

Auszug aus der Pressemeldung der Stiftung:
»Der erstmals 1985 vergebene Preis der Stankowski-Stiftung wird in diesem Jahr zum 11. Mal verliehen. Pünktlich zum 18. Juni, dem Geburtstag des Malers, Grafikers und Fotografen Anton Stankowski – der in diesem Jahr 108 Jahre alt geworden wäre – wurde mit dem Designer und Hochschullehrer Kilian Stauss ein würdiger Preisträger 2014 gefunden. Der Preis besteht aus einer initiierten Ausstellung und einer begleitenden Dokumentation und ist mit 20.000 Euro dotiert. Kilian Stauss zeichnet sich als Gestalter durch eine außergewöhnliche Bandbreite aus, die heute selten zu finden ist. Das Spektrum seiner Arbeiten reicht vom Kommunikations-Design, über Interior-Design, Product-Design bis zum Interface-Design und schließlich sogar bis hin zur „Kunst im öffentlichen Raum“: Zumindest dann, wenn man die diversen, von ihm entworfenen Leit- und Orientierungssysteme so auffasst, wie es der weit über die Grenzen bekannte Kunsthistoriker Dr. Hans Wichmann getan hat, indem er vorbildlich gestaltete Industrieprodukte als „Kunst, die sich nützlich macht“ bezeichnete und damit auch ganz im Sinne von Anton Stankowski argumentierte. Der nämlich die Trennung von „frei“ und „angewandt“ stets hinterfragte und mit dem knappen Satz „ob Kunst oder Design ist egal – nur gut muss es sein“, kommentierte. Die 1983 von Anton Stankowski gegründete gemeinnützige Stankowski-Stiftung hat den Zweck, Kunst und Design als Einheit herauszustellen und die strenge klassische Einteilung und Trennung von freier und angewandter Kunst und Gestaltung zu überwinden.
Dem Stiftungsanliegen entsprechend werden Gestalter, Künstler und Institutionen, die grenzüberschreitend frei und angewandt gearbeitet haben, mit dem Preis der Stankowski-Stiftung ausgezeichnet.«

Siehe auch www.stankowski-stiftung.de

Weitere Informationen und Bilder für die Presse finden Sie hier:
www.stankowski-stiftung.de

27. März 2014

Auf der Mitgliederversammlung der Typographischen Gesellschaft München am Donnerstag, den 27.03.2014, wurde Prof. Kilian Stauss zum 1. Vorsitzenden gewählt. Mit ihm im Vorstand dieser größten europäischen Typographischen Vereinigung arbeiten nun Oliver Linke (2. Vorsitzender), Marina Dietweger (Schatzmeisterin), Catherine Avak und Christiane Gerstung.

Photocredit: Dominik Parzinger

21. Februar 2014

Die Universität Zürich hatte an Prof. Kilian Stauss die Einladung ausgesprochen, im Rahmen des Studienganges »Executive Master in Arts Administration« am 21.02.2014 zwei Vorträge über »Graphische Gestaltung« und über »Leit- und Orientierungssysteme« zu halten. Die Stadt Zürich war wie immer ein Erlebnis.

18. Februar 2014

Prof. Kilian Stauss wurde von Patricia Beck, DETAIL, als Ehrengast zur Architekturgesellschaft Nr. 18 eingeladen, um über Minimal Housing und Minimal Living zu sprechen. Die Veranstaltung wurde im Showroom der Firma BOFFI in der Nymphenburger Straße 5 durchgeführt.

München, DETAIL Architekturgesellschaft Nr. 18

Teilnehmer:

Prof. Kilian Stauss, »stauss processform«
Prof. Josef Weber, »Löffler Weber«
Prof. Anthusa Löffler, »Löffler Weber«
Dipl.-Ing. Arch. John Höpfner, »Haack Höpfner«
Dipl.-Ing. Arch. Jürgen Baals, »bahlsconcept«
Patricia Beck, »DETAIL«
Dijane Slavic, »DETAIL«
Thilo Walkemeier, »Boffi«
Dipl.-Ing. Arch. Katrin Hootz
Octavianne Hornstein
Simone Nickl
Jakob Schoof, »DETAIL«
Thomas Schilling. »Planungsbüro Schilling«

www.detail.de

20. November 2013

stauss processform ab dem 3. Dezember auf der Inno Design Tech 2013 in Hongkong.

08. Juni 2013
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

Typographische Ortsbesichtigung, 09. Juni 2013, der Typographischen Gesellschaft München

Rundgang mit Erläuterungen zu den Leit- und Orientierungssystemen »Alte Mensa«, »Studentenhochhaus«, »Bungalowdorf« und dem »Übergeordneten Leitsystem« im Olympischen Dorf, welche von den Partnerschaften Stauss Pedrazzini (1996-2007) und Stauss Grillmeier (2008-2013) entwickelt wurden. Abschließende Podiumsdiskussion von Rolf Müller, Boris Kochan und Catherine Avak mit Kilian Stauss.

Die Bilder wurden uns freundlicherweise von der Münchner Photographin Simone Naumann bereitgestellt, wofür wir uns herzlich bedanken.

©Simone Naumann Fotografie
Frau Simone Naumann
Mitterwieser Straße 3
80797 München

www.simone-naumann.com

05. Mai 2012

München. Delft. Studenten des Studiengangs Industrialdesign der TU Delft besuchen die Ausstellung von design stauss grillmeier am letzten Tag.

05. Mai 2012

München. Ausstellungsabbau am 5. Mai 2012 in der Architekturgalerie München.

24. April 2012
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

München. »Inside design – Design schafft Kultur: Olympia 72 im Wandel«

  • Podiumsgespräch mit Prof. Regine Keller
    (Keller Damm Roser Landschaftsarchitekten Stadt-planer GmbH, München)
  • Prof. Thomas Knerer
    (Knerer und Lang Architekten GmbH, Dresden)
    Dipl.-Ing Arch. Johanna Luhmann
    (Studentenwerk München)
  • Dipl.-Ing. Arch. Muck Petzet
    (Muck Petzet Architekten, München)
  • Dipl.-Ing. Arch. Petra Seydel
    (Studentenwerk München)
  • sowie design stauss grillmeier, München
24. April 2012
Bild 1 von 5
Bild 2 von 5
Bild 3 von 5
Bild 4 von 5
Bild 5 von 5

München. Bahnfahrt durch den Olympiapark. Veranstaltet vom Münchner Forum e.V.. Das Büro design stauss grillmeier hatte die Ehre, an einer Rundfahrt durch den Olympiapark aktiv teilzunehmen. An diversen Haltestellen redeten Fritz Auer, Alois Wismeth, Christoph Valentien und Kilian Stauss.

17. April 2012
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

München. »Inside design – Design schafft Identität: Corporate Design für baierl + demmelhuber«

  • Podiumsgespräch mit Johannes Demmelhuber, Geschäftsführer der baierl + demmelhuber Innenausbau GmbH, Töging
  • sowie design stauss grillmeier, München
10. April 2012

München. »Inside design – Design schafft Begreifen: Produktkommunikation für Minimax Handfeuerlöscher«

  • Podiumsgespräch mit Knut Bachmann, Geschäftsführer der Minimax Mobile Services GmbH & Co. KG, Bad Urach
  • sowie design stauss grillmeier, München

Foto: Jörg Koopmann

04. April 2012

München. Einladung zur Vernissage der Ausstellung »design stauss grillmeier arbeiten« in der Architekturgalerie in München. Thema der Ausstellung sind die Designprozesse des Büros, zu denen Beispiele aus über 60 Projektdokumentationen aus den letzten 16 Jahren gezeigt werden.

Wann?
Am Mittwoch, den 04. April 2012, um 19.00 Uhr.

Wo?
Architekturgalerie München e. V.
Türkenstraße 30
80333 München

Zusätzlich?
Im Laufe der Ausstellung werden im Wochenrhythmus insgesamt drei Themenabende unter dem Motto »Inside Design« in Form von Podiumsgesprächen und Vorträgen veranstaltet, die Aspekte unserer Arbeitsweise und -felder darstellen.

Einladungskarte

28. März 2012
Bild 1 von 2
Bild 2 von 2

München, Olympiapark. Das erste Element des neuen Leit- und Orientierungssystems im Olympischen Dorf wurde im Bauabschnitt A rechtzeitig zum Bezugstermin am 01. April angebracht.

18. Februar 2012

München. Der Harvest Store München war exklusiver Gastgeber für die Präsentation am 18. Februar des neuen "München"-Schuhs von Adidas. Das Modell "München" wurde ursprünglich für die Olympischen Spiele 72 in München produziert und jetzt aus Anlass des 40. Jubiläums als limitierte Edition wieder aufgelegt.

Der Laden zeigt ausserdem eine kleine Ausstellung zu diesem Anlass und zu Ehren Otl Aichers, dem damaligen Leiter des Designteams der Olympischen Spiele 72. Zu sehen sind Originale, Zeichnungen und typographische Arbeiten aus dem Archiv von Prof. Eberhard Stauss.

Harvest

08. Februar 2012
Bild 1 von 13
Bild 2 von 13
Bild 3 von 13
Bild 4 von 13
Bild 5 von 13
Bild 6 von 13
Bild 7 von 13
Bild 8 von 13
Bild 9 von 13
Bild 10 von 13
Bild 11 von 13
Bild 12 von 13
Bild 13 von 13

München. Wir danken Euch allen für einen schönen Abend.

03. Februar 2012
Bild 1 von 12
Bild 2 von 12
Bild 3 von 12
Bild 4 von 12
Bild 5 von 12
Bild 6 von 12
Bild 7 von 12
Bild 8 von 12
Bild 9 von 12
Bild 10 von 12
Bild 11 von 12
Bild 12 von 12

München. Begutachtung des Bindemusters. Druckfrisch! Hmm, riecht das gut. Alles dran. Wir freuen uns auf die Auflage.

28. Januar 2012
Bild 1 von 7
Bild 2 von 7
Bild 3 von 7
Bild 4 von 7
Bild 5 von 7
Bild 6 von 7
Bild 7 von 7

München. Altusried-Krugzell. Letzter Schliff am Buch design stauss grillmeier arbeiten. Druck bei Kösel.

01. Januar 2012
Bild 1 von 3
Bild 2 von 3
Bild 3 von 3

München. Am 08.02.2012 um 18.00 Uhr lädt design stauss grillmeier im Rahmen der Munich Creative Business Week ein, den Begriff des interdisziplinären Arbeitens anhand von Projekten und Projektdokumentationen kennen zu lernen. Das breite Spektrum des Büros erlaubt dem Besucher Einblicke in verschiedenste Disziplinen des Designs und deren Verknüpfung. In allen gezeigten Lösungen ist ein umfassender und grundlegender Designbegriff enthalten. Design als Verknüpfungsdisziplin prägt sowohl Projekte aus dem Bereich Research und Development als auch die angewandten Disziplinen Corporate Design und Produktdesign. Design stauss grillmeier stellen in diesem Rahmen ihr neues Buch über die Arbeitsweise des Büros vor. Das Buch dokumentiert die Arbeiten der letzten 10 Jahre und die Entwicklung einer konsequenten Designsprache des Büros. Die Räume der stauss grillmeier partnerschaft befinden sich in einer ehemaligen Hinterhofwerkstatt im Altstadtviertel Lehel in der Tattenbachstraße. Im näheren Umfeld gibt es Galerien, Designläden und Museen wie das Haus der Kunst oder das Völkerkunde Museum. Mit der benachbarten Galerie Filser & Gräf wurden und werden immer wieder Ausstellungen realisiert.

www.mcbw.de
Veranstaltung auf Facebook

12. Dezember 2011

München. Weihnachten wie Donald (Judd).

09. November 2011
Bild 1 von 3
Bild 2 von 3
Bild 3 von 3

Alte Mensa Olympiazentrum München. Die Planungs- und Bemusterungsphase des Leit- und Orientierungssystems der Alten Mensa im Olympischen Dorf ist abgeschlossen. Nun beginnt die Bauphase und bis Mitte Dezember diesen Jahres werden alle Komponenten gefertigt und montiert sein. design stauss grillmeier erwartet das Ergebnis mit Spannung und dankt schon jetzt dem Studentenwerk München und den Architekten von Muck Petzet für die gute und reibungslose Zusammenarbeit.

Bauherr, Studentenwerk
Architekten, Muck Petzet Architekten

31. Oktober 2011
Bild 1 von 4
Bild 2 von 4
Bild 3 von 4
Bild 4 von 4

Hafencity Hamburg. Der Bau des U-Bahnhofs Hafencity Universität, der gemeinsam von Raupach Architekten, München, Pfarré Lighting Design, München und design stauss grillmeier, München, entworfen wurde, wird in Kürze fertiggestellt sein. Der Lichttest der von design stauss grillmeier entworfenen und gestalteten »Lichtcontainer« wird vorraussichtlich Anfang Dezember 2011 stattfinden. Momentan werden verschiedene Lichtszenarien programmiert.

18. Oktober 2011

München. Am 18. und 19. Oktober 2011 fand im Gasteig die Uraufführung das Stücks Glenn Gould vs. Glenn Gould von Gert Pfafferodt statt. design stauss grillmeier hat für die Produktionsgesellschaft Cherbuliez Productions die Ausstattung für das Stück entworfen.

Über das Stück
www.cherbuliez.com

14. Oktober 2011
Bild 1 von 4
Bild 2 von 4
Bild 3 von 4
Bild 4 von 4

Krakau. Kuration, Kataloggestaltung, Plakat und Einladungskarte für die Ausstellung des Photographen Thomas Lüttge in Krakau im Oktober 2011. Der Katalog kann unter folgender ISBN im Buchhandel bestellt werden ISBN 978-3-9814774-0-5.

In Zusammenarbeit mit Cherbuliez Productions.
www.thomasluettge.de

13. Oktober 2011

München. Für das internationale Symposium »Metropolis Nonformal«, das von der Technischen Universität München veranstaltet wurde, hat design stauss grillmeier das Veranstaltungslogo die Veranstaltungswerbungen sowie das Programmheft gestaltet.

TUM Institute for Advanced Study

21. September 2011
Bild 1 von 3
Bild 2 von 3
Bild 3 von 3

München. Pünktlich zur Wiesn ging die neue Internetseite von halfs online. Seit 2008 macht design stauss grillmeier für halfs Produktentwicklung, Verpackungsdesign und Graphikdesign.

www.halfs.de